Europa beginnt den Handel vor den britischen Daten im Plus

Tuesday, 04. May 2021 09:04

Die Aktien an den wichtigsten europäischen Börsenindizes wurden am Dienstag mit leichten Gewinnen zur Eröffnungsglocke gehandelt, da die Anleger Daten zur Aktivität des verarbeitenden Sektors in Großbritannien sowie die Hypothekengenehmigungen im Land erwarteten.

Die Anleger werden auch den Streit zwischen Russland und der Europäischen Union im Auge behalten, nachdem Brüssel den Botschafter Moskaus in die EU einbestellt hat.

Der DAX legte zu Beginn der Sitzung um 0,10% zu, BASF SE stiegen um 9:02 Uhr MEZ um 0,75%. Der CAC 40 stieg bei der Eröffnung um 0,18%, da ArcelorMittal um 1,36% zulegten. Der FTSE 100 gewann zur Eröffnung 0,30%, wobei Lloyds Banking Group mit einem Anstieg von 3,63% die Gewinne anführten. Gleichzeitig stigen SMI und ATX um 0,13% und um 0,87%. Der Euro gab gegenüber dem Dollar um 0,27% nach und notierte um 9:04 Uhr MEZ bei 1,20302, während das Pfund um 0,25% gegenüber dem Greenback nachgab und zur gleichen Zeit bei 1,38724 notierte.

Related Links: 
Author:
Breaking the News / JP