Wall Street schließt im Minus - Dow fällt um über 560 Punkte

Tuesday, 28. September 2021 22:00

Die Wall Street hat am Dienstag im Minus geschlossen. Befürchtungen steigender Zinsen und eines Zahlungsausfalls der USA haben den amerikanischen Börsen am Dienstag zu schaffen gemacht. Damit steuern die Aktienmärkte auf den stärksten Kursrückgang seit Mai zu. Besonders unter Verkaufsdruck standen die Technologiewerte an der Nasdaq.

US-Notenbankchef Jerome Powell und Finanzministerin Janet Yellen warnten bei einer Anhörung im Senat davor, dass ein Zahlungsausfall der USA aufgrund einer nicht erfolgten Anhebung der Schuldenobergrenze katastrophale Folgen haben würde. „Wenn die Schuldenobergrenze nicht angehoben würde, käme es meiner Meinung nach zu einer Finanzkrise und zu einer Katastrophe", so Yellen.

Die Republikaner im US-Senat haben am Dienstag den Vorschlag des Mehrheitsführers im Senat, Chuck Schumer, blockiert, mit einfacher Mehrheit über die Anhebung der Schuldengrenze abzustimmen. Der Vorschlag des Demokraten hätte es seiner Partei ermöglicht, die Maßnahme zu akzeptieren, ohne vorher die übliche 60-Stimmen-Mehrheit zu erreichen.

Die Vereinigten Staaten sind auf dem besten Weg, bis zum nächsten Jahr zur Vollbeschäftigung zurückzukehren, trotz der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie, sagte Yellen am Dienstag im Senat und stufte die Erholung der Wirtschaft als „fragile, aber schnell“ ein. Auf die andere Seite schätzte Powell ein, dass die Vereinigten Staaten „weit davon entfernt“ sind, die Höchstbeschäftigung zu erreichen.

Der Index der Verbraucherstimmung in den Vereinigten Staaten hat sich im September weiter verschlechtert und ist im Vergleich zum Vormonat um 5,9 Punkte auf 109,3 gesunken, so das Conference Board in seinem am Dienstag veröffentlichten Bericht.

Der Dow Jones fiel um 1,63 % beziehungsweise 569,38 Punkte, wobei Microsoft um 3,62 % nachgab.

Der Nasdaq100 fiel um 2,86 % beziehungsweise 434,52 Punkte, wobei Pinduoduo um 7,60 % nachgab.

Der S&P 500 fiel um 2,04 % respektive 90,48 Punkte, wobei Applied Materials 6,90 % nachgaben.

Der Euro gab gegenüber dem US-Dollar um 0,08 % nach und notierte bei $1,16862 (Stand: 3:58 pm ET).

Related Links: 
Author:
Breaking the News / ZA