ROUNDUP: IT-Dienstleister Cancom nach Jahresstart zuversichtlich - Aktie sinkt

Wednesday, 12. May 2021 10:22

Der IT-Dienstleister Cancom hat in den ersten drei Monaten Zuversicht für das Gesamtjahr gewonnen. Obgleich die Planbarkeit aktuell unter anderem wegen der Halbleiterknappheit erschwert ist, zeigte sich Vorstandschef Rudolf Hotter mit den Zahlen des ersten Quartals zufrieden und bestätigte die Prognose. "Mit diesem Rückenwind gehen wir zuversichtlich in das weitere Jahr", sagte der Manager am Mittwoch in München laut Mitteilung. Umsatz und Ergebnis hätten zugelegt, obwohl der Vorjahreszeitraum noch ohne Einschränkungen durch die Pandemie verlief und im Berichtszeitraum in Deutschland durchgängig ein Lockdown bestanden habe.

Der Gesamtumsatz kletterte im ersten Quartal vor allem dank der Nachfrage nach IT-Systemen um 7,9 Prozent auf 372,7 Millionen Euro. Damit schnitten die Münchener allerdings nicht ganz so stark ab wie Konkurrent Bechtle - der Konzern aus Neckarsulm war im ersten Quartal zweistellig gewachsen.

Die im MDax notierte Cancom-Aktie verlor im Vormittagshandel um rund 2,2 Prozent auf 47,51 Euro. Damit liegt das Papier seit Jahresbeginn noch gut 4 Prozent im Plus. Das Hoch aus der Zeit nach der Erholung vom Corona-Crash vergangenes Jahr lag Anfang Juni allerdings bei gut 59 Euro.

Für Analyst Martin Comtesse von Jefferies war das Abschneiden beim Umsatz solide. Cancom habe sich im ersten Quartal mit hohen Vergleichswerten messen müssen. Außerdem sei das Umfeld quer durch Europa weiter von Lockdowns belastet gewesen. Eine positive Überraschung sei die Entwicklung hier aber dennoch nicht. Wichtiger ist für den Experten, dass die Profitabilität ihm zufolge mit einem Zuwachs der operativen Marge (Ebitda) von 0,8 Prozentpunkten auf 8,3 Prozent wieder in der Spur ist. Das sei ein weiterer Beleg dafür, dass das erste Halbjahr 2020 in dieser Hinsicht nur ein Ausrutscher gewesen sei ohne Langfristauswirkungen.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte bei Cancom um 19,2 Prozent auf 31 Millionen Euro zu. Für das überdurchschnittliche Ergebniswachstum waren insbesondere die Cloudlösungen für Unternehmen verantwortlich. Unter dem Strich fuhr Cancom einen Gewinn von 10,1 Millionen Euro ein, gut 16 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Bei Konzernumsatz und operativem Ergebnis (Ebitda) geht Cancom weiter von einem "deutlichen" Wachstum im Gesamtjahr aus. Das bedeutet bei den Münchenern einen Anstieg im oberen einstelligen Prozentbereich./men/mne/stk

 ISIN  DE0005419105

AXC0219 2021-05-12/10:22

Related Links: CANCOM SEBechtle AG
Author:
dpa-AFX
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.