Asiatisch-pazifische Märkte handeln uneinheitlich

Wednesday, 16. June 2021 07:33

Die Aktienmärkte in der asiatisch-pazifischen Region handelten am Mittwoch gegen Ende der Handelssitzung gemischt, nachdem wichtige Wirtschaftsdaten aus China und Japan veröffentlicht wurden.

Während Japan im letzten Monat ein Handelsdefizit von fast $1,7 Mrd. verzeichnete, wird erwartet, dass China im Laufe des heutigen Tages seine Daten zu den Einzelhandelsumsätzen und der Industrieproduktion für den gleichen Monat veröffentlicht. Der Nikkei fiel um 0,48% oder 141 Punkte (Stand: 7:21 Uhr MEZ), während der Dollar gegenüber dem Yen unverändert blieb und für 110,0675 gehandelt wurde. Auf dem chinesischen Festland fiel der Shanghai Composite um 0,81% und der Shenzhen Composite verlor 1,89% (Stand: 7:06 Uhr MEZ), während der Hang Seng um 0,37% oder 104 Punkte nachgab.

Australien stand auch am Vortag im Fokus der Anleger, wobei die Wirtschaft des Landes nach Angaben der Zentralbank auf Expansionskurs ging. Es folgte die Nachricht, dass die Regierung ein bilaterales Handelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich erreicht hat. Der S&P/ASX 200 notierte unverändert (Stand: 7:23 Uhr MEZ). Südkoreas Kospi Composite legte eine Minute später um 0,55% zu.

Related Links: 
Author:
Breaking the News / TN