Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis klar im Minus / Analysten sehen insgesamt aber keinen klaren Trend am Ölmarkt - Goldpreis knapp behauptet

Friday, 03. July 2020 11:02

Der Brent-Ölpreis hat am Freitagvormittag klar im Minus tendiert. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Nordsee-Ölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 42,67 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Im Vergleich zum Schlusskurs vom Donnerstag bedeutet dies ein Minus von 1,09 Prozent.

Trotz des klaren Preisrückgangs bei Brent am Vormittag orten die Analysten der Commerzbank am Ölmarkt insgesamt eine gewisse Richtungslosigkeit. "Positive wie negative Einflussfaktoren halten sich weiterhin die Waage", heißt es in einer aktuellen Einschätzung. Die verschiedenen Indikatoren - etwa die Zahl der aktiven Ölbohrungen in den USA oder das OPEC-Angebot - seien derzeit nicht zuverlässig und könnten unterschiedlich interpretiert werden.

Der Preis für OPEC-Öl ist unterdessen gestiegen. Wie das OPEC-Sekretariat in Wien am Freitag bekannt gab, wurde der Preis am Donnerstag bei 42,89 Dollar je Barrel festgelegt. Zur Wochenmitte hatte das Barrel 42,66 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich knapp behauptet. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.774,71 US-Dollar (nach 1.775,73 US-Dollar am Donnerstag) gehandelt.

dkm/kat

Related Links: 
Author:
APA/dkm/kat
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.